10 Jul

Vive Paris! Vive la France!

Vom 13. Juni bis 17. Juni 2022 fuhren ausgewählte SchülerInnen der 9A und 9B nach Paris. Unsere Unterkunft lag im Banlieue (Vorort) Ivry-sur-Seine, mit der Metro 25 Minuten vom Eiffelturm ent-fernt. Nachdem unserem Check-In erkundeten wir die nähere Umgebung und gingen im großen Carrefour-Supermarkt gemeinsam einkaufen, um die Lebensmittel für das selbst zu kochende Abendgourmetmenu zu besorgen. Zu einem Gourmetmenu kam es zwar eher nicht, stattdessen aber wurden Spaghetti Bolognese oder Reis mit Gemüse gekocht.

Am nächsten Morgen ging es über 200 Stufen hinauf auf den Montmartrehügel zur Sacré-Coeur, von wo wir aus einen ersten wunderschönen Blick auf Paris genießen konnten. Einige hatten vom Treppensteigen noch nicht genug und erklommen sogar noch die Kuppel der Kathedrale. Im pittoresken Viertel Montmartre verbrachten wir die Mittagspause zwischen Kunst und Kitsch und staunten nicht schlecht über die Preise für Speis und Trank.

Ein kurzer Abstecher führte uns anschließend auf die Champs-Elysées, vorbei am Arc de Triomphe, bevor wir endlich die Grande Dame erreichten, wie der Eiffelturm auch genannt wird.

324 Meter, 10 000 Tonnen – imposante Zahlen, die erahnen lassen, wie eindrucksvoll das Bauwerk wirklich ist. Dank der finanziellen Unterstützung des Fördervereins konnten wir mit dem Aufzug auf die Spitze des Eiffelturms fahren, um nicht nur die traumhafte Aussicht auf die Metropole zu genießen, sondern auch ein Werbevideo für das Fach Französisch zu drehen (hier auf der Homepage unter „Französisch“ zu finden).

Unser dritter Tag führte uns zur Mona Lisa in den Louvre, bevor wir im Marais-Viertel unsere Mittagspause einlegten. Leider ist das ursprüngliche Studentenviertel mittlerweile auch sehr touristisch, wodurch die einst sehr studentischen Cafés auch eher gut betuchtes Publikum anlocken und wir das Viertel daher eher für einen Spaziergang nutzten. Die Bootstour im Anschluss tat den mittlerweile doch sehr schmerzenden Füßen gut und eröffnete nochmal den Blick auf die bauwerklichen Schönheiten der Stadt vom Wasser aus. Der funkelnde Eiffelturm am Abend stellte schließlich das Tageshighlight dar; dieser besondere Moment wird wahrscheinlich immer in Erinnerung bleiben!

Nach einer sehr kurzen Nacht ging es am nächsten Tag zu unseren französischen AustauschschülerInnen zum Collège Anatole France in Les-Clayes-sous-Bois, die leider aufgrund der Coronapandemie nicht nach Deutschland kommen konnten. Nachdem wir in den Genuss eines typisch französischen Frühstücks in der Schule gekommen waren, fuhren wir gemeinsam zum Schloss Versailles, um die Gemächer von Louis XIV zu besichtigen. Wir ließen den Tag bei einem gemeinsamen Picknick mit unseren AustauschpartnerInnen im Schlosspark bei strahlendem Sonnenschein ausklingen.

Mit vielen schönen Eindrücken traten wir schließlich am Freitag die Heimreise an. Erschöpft, aber sehr glücklich kamen wir mit einer Stunde Verspätung an.

20220616155142
20220616141610
20220616120824
20220615230140
20220614185636
20220614180916
20220614150757
20220614104415

Gelesen 669 mal Letzte Änderung am Montag, 11 Juli 2022 01:23

Hauptstelle

  • Gymnasium Langenhagen

    Konrad-Adenauer-Str. 21-23

    30853 Langenhagen

    Tel.: 0511. 7307 - 9670

    Fax: 0511. 7307 - 9667

    E-Mail: info@gymnasium-langenhagen.de

Außenstelle

  • Gymnasium Langenhagen

    Ada-Lessing-Platz 9

    30851 Langenhagen

  • Tel.: 0511. 72896-21

     

     

Auszeichnungen & Engagement