2. Fremdsprache

Französisch in der Sekundarstufe II

Die SchülerInnen, die Französisch ab der 6. Klasse als zweite Fremdsprache lernen, belegen in Jahrgang 11 in der Regel einen Kurs für Französisch als fortgesetzte Fremdsprache. Auf Wunsch kann in der Qualifikationsphase Französisch auch als P4- oder P5-Fach im Abitur gewählt werden.

Die Arbeit in der Oberstufe ist geprägt durch die Auseinandersetzung mit Lektüren, durch die Analyse von Filmen und die Durchführung von Projekten, die nicht nur die Sprachkompetenz verbessern, sondern auch die Kreativität wecken sollen.

Im Schuljahr 2019/2020 werden die SchülerInnen des 11. Jahrgangs an einem E-Twinning-Projekt zum Thema „Planète en danger“ – „Unser Planet ist in Gefahr“ teilnehmen.

Dabei wird es darum gehen, sich mit belgischen und französischen SchülerInnen zu dem Thema auszutauschen und die Perspektiven der Nachbarländer kennenzulernen, wodurch die interkulturelle Kompetenz geschult wird und persönliche Kontakte in frankophone Länder aufgebaut werden können. Aufgrund der „grenzenlosen“ Kommunikation wird zugleich die mediale Kompetenz der SchülerInnen gefördert.

All jene SchülerInnen, die Latein oder Spanisch als zweite Fremdsprache gewählt haben, haben die Gelegenheit, ab dem 11. Jahrgang Französisch als neu einsetzende Fremdsprache zu wählen.

 

Spanisch in der Sekundarstufe II

In der Oberstufe kann zwischen zwei verschiedenen Kurstypen gewählt werden:

Wer Spanisch bereits als 2. Fremdsprache ab Klasse 6 lernt, kann in der Oberstufe einen Kurs für Spanisch als fortgesetzte Fremdsprache belegen. Hier kreist die Arbeit in der Qualifikationsphase ganz um die Abiturschwerpunkte. Die Schülerinnen und Schüler können mit der Wahl des Faches ihre Auflagen im sprachlichen Bereich in der Oberstufe erfüllen und Spanisch auf Wunsch auch als viertes oder fünftes Prüfungsfach im Abitur wählen.

Spanisch kann in der Oberstufe auch als neu einsetzende Fremdsprache ab Klasse 10 gewählt werden und ist mit jedem der in der Qualifikationsphase zu wählenden Profilen kombinierbar. In der Regel handelt es sich um die dritte Fremdsprache; für diejenigen mit Abschlüssen anderer Schulformen kann Spanisch bei Bedarf auch die zweite (verbindliche) Fremdsprache sein. Auch hier können die Schülerinnen und Schüler Spanisch auf Wunsch als viertes oder fünftes Prüfungsfach im Abitur wählen. Die Abiturprüfung ist hier eine andere als die für Fortsetzer und naturgemäß weniger anspruchsvoll.

Um innerhalb von nur drei Jahren die dem Abitur entsprechende Kompetenzen in den Bereichen Sprache, Landeskunde und Literatur zu erlangen, ist ein schnelles Fortschreiten vonnöten. Es handelt sich also um einen Intensivkurs, der von den Teilnehmern auch ein recht hohes Maß an häuslichem Zeitaufwand erfordert, bei entsprechender Mitarbeit aber gleichzeitig einen sehr großen Lernzuwachs in kürzester Zeit ermöglicht. Die Lehrbucharbeit mit dem Lehrwerk A_tope.com wird bereits nach anderthalb Jahren abgeschlossen; es folgt die thematisch, d.h. landeskundlich und literarisch orientierte Arbeit, die um die jeweiligen Themenschwerpunkte des Zentralabiturs kreist und dabei der Textarbeit besondere Bedeutung beimisst.

Antikes-Gebaude
Fischmarkt
Burg
Gasse
Picasso
Promenade
Stadt

Hauptstelle

  • Gymnasium Langenhagen

    Konrad-Adenauer-Str. 21-23

    30853 Langenhagen

    Tel.: 0511. 7307 - 9670

    Fax: 0511. 7307 - 9667

    E-Mail: info@gymnasium-langenhagen.de

Außenstelle

  • Gymnasium Langenhagen

    Hindenburgstraße 79-83

    30851 Langenhagen

  • Tel.: 0511. 72896-21

     

     

Auszeichnungen & Engagement