Es waren drei kurze, aber intensive und fröhliche Tage, die unsere Schüler mit den Jugendlichen aus Bijeljina verbringen durften. Krönender Abschluss war ein rauschendes Fest mit viel Musik und Tanz. In den Reden wurde immer wieder die Übernahme von Verantwortung für die jungen Menschen durch junge (und ältere) Menschen gewürdigt. Der Bezug zu unserem Leitbild war offensichtlich.  Unsere stellvertretende Schulleiterin Gabi Janke sprach unseren Schülern Anja Kolb, Leona Rockitt, Lena Kaiser, Greta Lehmeier, Laura Heuer sowie Julius Richter und vor allem Christiane Bühne, die das Treffen organisiert und sich  intensiv um unseren Besuch gekümmert hat, ihre besondere Anerkennung aus.

Liebe Eltern,

wegen der Sanierung der Walsroder Straße ist uns kurzfristig mitgeteilt worden, dass die Busse zur Außenstelle ab Mittwoch, den 09.08.17 gar nicht mehr oder mit Veränderungen fahren und dies voraussichtlich bis Mitte September. Wir haben noch erreicht, dass der Bus 616 aus Wiesenau bis zur Pauluskirche fährt, die Hauptzubringer mit dem 610 und 611 aus Kaltenweide/ Krähenwinkel fahren nur bis Langenhagen Zentrum. Nach erfolglosen Verhandlungen mit der Üstra bedeutet dies jetzt, dass unsere Schüler der Jg 5-7 zu Fuß zur Hindenburgstraße laufen müssen, was sicher insbesondere für die neuen Fünftklässler erst einmal ein Problem darstellen wird.

Wir haben deshalb kurzfristig beschlossen, dass alle 5. Klassen bei den Klassentagen den Weg zum und vom Busbahnhof Langenhagen Zentrum üben werden. Auch die Kollegen der Klassen Jahrgang 6 und 7 sind auf die Maßnahme hingewiesen worden.

Für die ersten Tage wird aus dem Jahrgang 10 morgens ein Schülerlotsendienst organisiert, für den Rückweg nehmen die Ganztagskräfte die Schülerströme mit. Wir hoffen, dass die kurzfristigen Lösungen uns gemeinsam weiterbringen, und bitten um Mithilfe und Akzeptanz.

Mit freundlichen Grüßen

Matthias Brautlecht

(Schulleiter)

Ein interkultureller Sahnetag!

Publiziert in PRESSEARTIKEL
Mittwoch, 05 April 2017

Ein interkultureller Sahnetag!

Am Samstag, den 1. April 2017, feierte die Sprachlernklasse (SLK) des Gymnasiums Langenhagen zusammen mit den Jugendlichen aus Böhnerts Buchclub ein interkulturelles Präsentationsfest. Für den bunten Abend lud Frau Jastrow - stellvertretend für die Buchhandlung Böhnert – hierzu in die Langenhagener Filiale ein. Neben den Sprachlernern sowie den jugendlichen Leseratten waren auch die Familien und Freunde eingeladen, die - sehr zur Freude der SLK-Klassenlehrerin Romy Bierwirth - auch zahlreich erschienen. Die Gäste staunten beim Betreten der Buchhandlung zunächst nicht schlecht, als sie zwischen den Bücherregalen eine extra hergerichtete Präsentationsbühne samt Bestuhlung und Beamer entdeckten. Ebenfalls wurde ein reichhaltiges Buffet aufgebaut, welches die Sprachschüler und Jugendlichen mit leckeren kulinarischen Spezialitäten aus ihren Herkunftsländern auffüllten.

Mit einer kleinen Begrüßungs – und Eröffnungsrede auf Deutsch, Arabisch, Rumänisch, Kurdisch, Serbisch und Farsi eröffneten die Sprachlerner zusammen mit Frau Jastrow und Frau Bierwirth den informativen Abend und führten das internationale Publikum in das abendfüllende Präsentationsprogramm ein.

Zunächst stellten die Sprachlerner bedeutende muslimische und buddhistische Feiertage vor, die sie in mehrwöchiger unterrichtlicher Vorbereitung in Form von Präsentationen ausgearbeitet und auf Deutsch eingeübt hatten. So wurden die interessierten Gäste u.a. über das Islamische Neujahr, die Himmelfahrt des Propheten Mohammad, den „heißen Fastenmonat“ Ramadan, den kurdischen Muttertag sowie das muslimische Opferfest informiert, die für die arabische Welt wichtige Feiertage darstellen. Neben den muslimischen Feiertagen präsentierte der 10-jährige Sergiu aus Rumänien voller Stolz und mit eindrucksvollen Bildern vor den Augen seiner Familie das chinesische Neujahr - ein buddhistisches Familienfest.

Anschließend boten die deutschen Jugendlichen aus dem Buchclub, die allesamt Schüler aus den anliegenden Schulen sind, ihre persönlichen Steckbriefe dar und berichteten u.a. über ihre derzeitigen Lieblingsbücher, Hobbys, Berufswünsche sowie Lieblingsorte und legten authentisch dar, was sie persönlich und gesellschaftlich gerade sehr ärgert.

Die zwischenzeitliche Essenspause wurde mit dem dazu passenden Liedklassiker „Aber bitte mit Sahne“ von Udo Jürgens eingeleitet, welches von den Gästen und Schülern leidenschaftlich mitgesungen wurde. Die Begeisterung über den Singsang stand insbesondere Frau Jastrow ins Gesicht geschrieben, die allerdings feststellen musste, dass sie „an alles bis auf die Sahne“ gedacht hatte. Aber auch ohne Sahne war das üppige Buffet nur von kurzer Verweildauer.

Der gelungene Abschluss des Abends wurde mit dem passenden Lied „Auf uns“ des Sängers Andreas Bourani besiegelt, das von raumfüllendem Gesang aller Teilnehmer begleitet wurde. Der 11 – jährige syrische Schüler Ahmad ließ sich daraufhin nicht lumpen und sprang spontan als Dirigent ein. Manch ein Kunde musste sich daraufhin beim Betreten der Buchhandlung verwundert die Augen reiben und wähnte gar einen gut gemeinten Aprilscherz.

Unter großem Beifall und mit einem kleinen Geschenk für die Schüler wurde die Veranstaltung zum späten Abend beendet. Voller Stolz resümierte Frau Bierwirth, dass „dieser tolle Abend für das interkulturelle Verständnis untereinander ein voller Erfolg“ war und „hoffentlich in naher Zukunft wiederholt werden kann“. „Und das nächste Mal“, so versprach die 27-Jährige mit einem Zwinkern, „natürlich mit Sahne!“

 

Text: Mark-Aurel Timm

EroffnungundBegrung
OrientalischesBuffet
InternationalesPublikum

Seite 1 von 2

Hauptstelle

  • Gymnasium Langenhagen

    Konrad-Adenauer-Str. 21-23

    30853 Langenhagen

    Tel.: 0511. 7307 - 9670

    Fax: 0511. 7307 - 9667

    E-Mail: info@gymnasium-langenhagen.de

Außenstelle

  • Gymnasium Langenhagen

    Hindenburgstraße 79-83

    30851 Langenhagen

  • Tel.: 0511. 72896-21

     

     

Auszeichnungen & Engagement